FSM 2018

Fricktaler Seniorenmeister erkoren

Die Fricktaler Seniorenmeisterschaft (FSM) stellte dieses Jahr mit 138 Anmeldungen zum dritten Mal hintereinander ein Rekordteilnehmerfeld: In elf Tableaux duellierten sich die Spielerinnen und Spieler während zehn Tagen auf der Anlage des TC Laufenburg. Die Turniertage waren geprägt von ausserordentlich hohen Temperaturen, so dass an manchen Tagen nur am Vormitttag und am späteren Nachmittag gespielt werden konnte. Umso länger und schöner waren die Abende auf der Anlage und im Restaurant, das den Gästen wechselnde, frisch gekochte Menüs bot.

In der Kategorie 35+(R4/R6) setzte sich mit Christoph Rehmann ein Spieler des TC Laufenburg durch: Nach einem w.o.-Sieg und einem souveränen Erfolg gegen Valentin Joss rang er in einem umkämpften Match Roland Lang vom TC Rheinfelden mit 7: 6 im dritten Satz nieder. Umkämpft war auch die Finalpartie in der Kategorie 35+ (R7/R9): Raphael Kissling setzte sich schliesslich gegen den TCL-Spieler Roger Bättig durch. Mit Nicolas Gattlen holte in der Kategorie 45+ (R5/R9) ein zweiter Spieler des TCL einen Titel: Gegen den Zurzacher Markus Laube konnte er den ersten Satz nach einem Rückstand drehen und auch den zweiten gewinnen. Im grössten Tableaux (45+ R7/R9) schaffte es Andreas Brogle vom TCL bis in den Final, wo ihn eine Verletzung zwang, das Spiel nach einem verlorenen Satz gegen Stefan Schwörer vom TC Möhlin aufzugeben. Bereits nach wenigen Games (3:3) musste leider auch der Final in der Kategorie 55+ abgebrochen werden: Quintin Hernandez verletzte sich und gab gegen Guido Bleuel vom TC Frick w.o. Grosse Spannung bot das Finale in der Kategorie 65+, wo sich der Frenkendorfer Martin Urs mit 7 zu 6 im Champions-Tiebreak gegen Heinz Vogt (TC Zurzach) durchsetzte. Im Herrendoppel gab es den 3. Titel für den Heimclub: Urs Baltischwiler gewann hier zusammen mit Tobias Paul. Das Damendoppel entschieden Esther Panier und Evelyne Messerli (TC Pratteln) für sich; im Mixed gewann das Gespann Markus Laube und Sabine di Donato. Für die Untersiggenthalerin war dies bereits der zweite Titel, nachdem sie das Einzelfinale (40+) gegen Pia Spuhler vom TCL gewinnen konnte. In der Kategorie 50+ setzte sich Isabelle Angst (TC Birsmatt) in zwei Sätzen gegen Patrizia Zihlmann durch.

 

Fotolegende: Die Finalistinnen und Finalisten der Fricktaler Seniorenmeisterschaft